Die Nikolauswette...

... zwischen der Raiffeisenbank eG, Flieden und Bürgermeister Christian Henkel:

Wette gewonnen – 3.500 Euro für Fliedener Kindertagesstätten und Schulen!

Bericht des Fliedener Wochenblatts (KW 49/2014)

Auch wenn die Fliedener ihren Bürgermeister nicht schwimmen sahen, so haben sie ihm zum Sieg und den fünf Fliedener Kindertagesstätten und zwei Schulen zu je 500 Euro verholfen.

„Christian Henkel, Bürgermeister von Flieden, schafft es nicht, am 23. November 2014 um 14.30 Uhr eine Kette aus Menschen mit Nikolausmützen um den Paddelteich zu bilden“, so lautete die Wette der Raiffeisenbank eG Flieden.

Bei strahlendem Sonnenschein waren es am Ende dann sogar viel mehr als die benötigten rd. 800 Personen, dies es sich nicht entgehen lassen wollten, ihren Rathaus-Chef für eine gute Sache zu unterstützen.

Neben den Erziehungs- und Bildungseinrichtungen erhielt zusätzlich auch die Aktion Kinder im Königreich e.V. einen Scheck in Höhe von 500 Euro aus dem Erlös vom Weihnachtsmützenverkauf.

Eine geschlossene Menschenkette mit roten Nikolausmützen umschloss den Paddelteich und machte Bürgermeister Henkel zum Wettsieger. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass nur so viele gekommen sind, weil sie mich baden sehen wollten“, so Henkel.

Auch wenn die Besucher ihren Bürgermeister nicht „baden gehen“ gesehen haben, hatten sie viel Spaß an der Aktion und starteten spontan eine Laola-Welle.

Am Ende stand noch die gute Nachricht von Henkel: "Wer den Bürgermeister schwimmen sehen will, der kann mich gerne erneut mit einer kreativen Wette herausfordern - ich bin da für fast jeden Spaß zu haben."

Die Übergabe der Schecks durch Lothar Jünemann von der Raiffeisenbank eG Flieden erfolgte im Anschluss auf dem Tannenbäumchenfest in Flieden.